Aktuelle Informationen zur Einreise

Aktuelle Informationen
zur Einreise innerhalb Europa

Bitte informieren Sie sich auch jeweils auf der EDA Seite sowie der BAG Seite wie die Information des Bundes sind. Seit dem 15. Juni 2020 empfiehlt das Bundesamt für Gesundheit, weiterhin auf nicht notwendige Auslandreisen zu verzichten. Von dieser Empfehlung ausgenommen sind die Länder des Schengen-Raums (einschliesslich Dänemark, Island und Norwegen) sowie Grossbritannien.

Ab dem 6. Juli müssen sich Einreisende aus gewissen Gebieten in Quarantäne begeben. Die Liste wird regelmässig upgedated. Hier die Seite des BAG.

Bitte informieren Sie sich immer aktuell über alle Einreisebestimmungen Ihrer Reise. Es gibt zur Zeit immer wieder Änderungen in vielen Ländern/Regionen. Auf der EU Seite Open Europa können auch Einreisebestimmungen in Bezug auf Reisen in Europa gefunden werden. Eine Beteiligung der Schweiz an diesem System / Seite ist zur Zeit nicht vorgesehen, daher kann es zu Abweichungen zu den Schweizer Bestimmungen kommen.

Cruise & Ferry Center AG übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit der Reisehinweise und für die Richtigkeit des Inhalts von verlinkten externen Internetseiten.

Albanien

Die Landgrenzen sind seit dem 1. Juni 2020 wieder geöffnet. Grundsätzlich besteht keine Quarantänepflicht nach Einreise.

Ab dem 23. Juni werden von der Reederei GNV die Passagierreisen von Bari nach Durres ohne Einschränkungen möglich.

Durres-Bari Anforderungen:

Vom 23. bis 30. Juni können europäische und albanische Staatsbürger mit ständigem Wohnsitz in Italien und in jedem Fall mit Selbstzertifizierung von Durres nach Bari fahren.

Weitere Informationen zu Albanien von der albanischen Botschaft in der Schweiz: http://www.ambasadat.gov.al/switzerland/en (in englisch)

Belgien

Seit 15. Juni können EU und Schweizer Bürger wieder nach und durch Belgien reisen. Das Tragen einer Schutzmaske, ggf. eines Mund-Nasen-Schutzes aus Stoff, ist in allen Situationen, in denen Abstandsregelungen (1.5 Meter) nicht eingehalten werden können für alle ab zwölf Jahren im Öffentlichen Nahverkehr und in Schulen verpflichtend, und wird ansonsten empfohlen.

Weitere Informationen zu Belgien von der belgischen Botschaft in der Schweiz: https://switzerland.diplomatie.belgium.be/de oder auf der belgischen Seite, welche extra für den COVID-Pandemie errichtet worden ist: https://www.info-coronavirus.be/de/

Bosnien

Nur Bürger mit bosnisch-herzegowinische Staatsangehörigkeit besitzen dürfen seit dem 17. März einreisen. Ausländische Staatsangehörige dürfen als Transit durch Bosnien in ihr Heimat- oder Wohnsitzland reisen. Zollkontrollen prüfen alle Reisende.

Dänemark

Dänemark veröffentlicht jeweils am Donnerstag eine Liste / Karte von den Ländern, welche Dänemark ohne Einschränkungen bereisen können. Diese finden Sie hier. Schweizer dürfen (Stand 14. Juli) Dänemark bereisen. Einen Aufenthalt von mindestens 6 Tagen wird verlangt. Transit ist möglich. Hier sind weitere Details zum Transit.

Die Karten der offenen/verbotenen Länder und der schwedischen Provinzen werden jeden Donnerstag aktualisiert und treten am kommenden Samstag um 00.00 Uhr in Kraft.

Hilfreiche Informationen finden Sie hier:

https://um.dk/en/news/newsdisplaypage/?newsID=C730AB75-D4D9-4310-9AF8-787AF4272F64

Färöer Inseln:

Hier finden Sie alle Informationen zur Einreisebeschränkungen auf den Färöer Inseln.

Deutschland

Seit dem 15. Juni sind die Grenzen zu Deutschland wieder vollständig geöffnet. Mindestabstand von 1.5 Meter sollte überall eingehalten werden können und in allen Bundesländern ist es seit Ende April Pflicht, im öffentlichen Personen-Nahverkehr sowie im Einzelhandel Mund und Nase mit einer sogenannten Alltagsmaske zu bedecken.

Auf der Seite das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat finden Sie viele nützliche Informationen:
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/coronavirus-faqs.html

Estland

Ab dem 1. Juni dürfen Menschen ohne Symptome aus der Europäischen Union, dem Schengen-Raum oder dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland wieder in Estland einreisen. Die obligatorische Quarantäne für Personen, die in Estland ankommen, hängt davon ab, ob die relative Coronavirus-Infektionsrate in ihrem Abreiseland, in dem sie sich mindestens 14 Tage vor der Abreise aufgehalten haben, über 15 liegt. Wer aus einem Land mit einer höheren Infektionsrate nach Estland einreist, muss sich bei der Ankunft zwei Wochen lang selbst isolieren. Die Anzahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den letzten 14 Tagen finden Sie auf der Seite: https://vm.ee/en/information-countries-and-quarantine-requirements-passengers. Die Liste wird jeden Freitag aktualisiert und ist ab dem darauffolgenden Montag gültig.

Weitere Details finden Sie auf der Seite vom estnischen Ministerium für auswärtige Angelegenheiten: https://vm.ee/en/coronavirus-2019-ncov oder bei estnische Botschaft in Wien: https://vienna.mfa.ee/ (in englischer Sprache)

Finnland

Voraussetzung für die Einreise für Reisende aus anderen Ländern ist, dass die Covid-19-Infektionen bei unter 8 pro 100.000 Einwohnern bleiben. Ab dem 19. September dürfen Touristen aus Ländern wieder einreisen, in denen maximal 25 neue Fallzahlen pro 100’000 Einwohner in den letzten 14 Tagen gemeldet wurden.

Voraussichtlich ab dem 23. November dürfen Personen aus Ländern, in denen der Wert über 25 liegt (wie eben aktuell in der Schweiz), sofern ein negativer Corona-Test vorliegt, der maximal 72 Stunden alt ist. Nach dem Infektionsschutzgesetz kann eine Quarantäne angeordnet werden. Diese Quarantäne kann durch einen zweiten Corona-Test vor Ort wieder aufgehoben werden, frühestens jedoch nach 72 Stunden.

Hier finden Sie weitere Details von der finnischen Zollbehörde: https://www.raja.fi/current_issues/guidelines_for_border_traffic
Weitere Informationen in Deutsch finden Sie bei der finnischen Botschaft: https://finlandabroad.fi/web/che/aktuelles/-/asset_publisher/h5w4iTUJhNne/content/ajankohtaista-tietoa-koronaviruksesta-suomalaisilta-ja-sveitsil-c3-a4isilt-c3-a4-viranomaistahoilta/384951 oder auf der Visit Finland Seite: https://www.visitfinland.com/de/artikel/informationen-fuer-reisende-nach-finnland-waehrend-der-corona-pandemie/

Frankreich

Seit dem 15. Juni sind die Grenzen zu Frankreich wieder für Schweizer Touristen geöffnet. Maskenpflicht ist je nach Region verschieden. Abstandsregel ist bei einem Meter.

Informationen zu Ihrem Aufenthalt in Korsika finden Sie hier in Französischer Sprache und hier in Englisch als PDF inkl. Formular zur Gesundheitserklärung.

Für Passagiere an Bord der Stena Horizon, welche ab Cherbourg reisen, gilt gemäss den Anweisungen der französischen Regierung in Bezug auf Covid 19, die am Montag, den 11. Mai 2020, herausgegeben wurden, dass ALLE Passagiere ab 11 Jahren Gesichtsmasken tragen müssen, andernfalls wird die Reise verweigert.

Details finden Sie auf den folgenden französischen Seiten:
https://www.gouvernement.fr/info-coronavirus
https://www.interieur.gouv.fr/fr/Actualites/L-actu-du-Ministere/Attestation-de-deplacement-et-de-voyage

Details zu den verschiedenen Bezirke von Korsika finden Sie hier:

http://www.haute-corse.gouv.fr/

http://www.corse-du-sud.gouv.fr/

Griechenland

Touristen und Reisende aus 29 Staaten werden ab dem 15. Juni ohne Quarantäne-Pflicht nach Griechenland reisen können. Die Gesundheitsbehörden werden stichweise Kontrollen wegen des neuartigen Coronavirus durchführen.

Reisende welche auf dem Seeweg nach Griechenland einreisen, müssen keinen COVID-Test vorweisen.

Die Regierung hat am 28. Juni beschlossen, das alle Reisenden nach Griechenland, ungeachtet ihrer Nationalität, mindestens 24 Stunden vor ihrer Ankunft das elektronische Formular Passenger Locator Form (PLF) einreichen müssen. Bitte melden Sie sich entsprechend hier an. Eine Kopie oder das elektronische Formular muss beim Check In vorgewiesen werden. Falls das Formular nicht oder nicht rechtzeitig ausgefüllt wird, dürfen Reisende nicht an Bord.

Die Fähren fahren seit dem 1. Juli wieder.

Bei Einreise von Italien mit Anek Lines oder Superfast Ferries oder bei Innergriechischen Überfahrten mit Blue Star Ferries oder Hellenic Seaways muss dieses Formular (in englisch) ausgefüllt werden und während dem Bording dem Steward zusammen mit dem Ticket abgegeben werden.

Bei Innergriechischen Überfahrten mit Minoan Lines muss dieses Formular ausgefüllt werden und muss obligatorisch dem Steward zusammen mit Ticket in Papierform abgegeben werden.

Weitere Informationen auf der griechischen Botschaft Seite der Schweiz:
https://www.mfa.gr/en/current-affairs/statements-speeches/greece-welcomes-the-world.html

Grossbritannien

Als Schweizer können Sie wieder ohne Quarantäne nach England reisen, sofern Sie in den vorangegangenen 14 Tagen kein anderes Land oder Territorium besucht oder einen Transitstopp in einem anderen Land oder Territorium eingelegt haben.

Das Aussen- und Commonwealth-Büro (BAK) der UK rät von allen Reisen nach Frankreich ab, die nicht unbedingt erforderlich sind. Dies beruht auf der aktuellen Einschätzung der Risiken von COVID-19.
Wenn Sie am oder nach dem 15. August aus Frankreich in das Vereinigte Königreich reisen, müssen Sie sich möglicherweise selbst isolieren. Lesen Sie die neuesten Leitlinien für England, Nordirland, Schottland und Wales.
Der Leitfaden enthält Informationen über die Regeln, wenn Sie aus einem anderen Land durch Frankreich nach Großbritannien reisen.

Vor Ihrer Ankunft im Vereinigten Königreich müssen Sie ein Passagierlokalisierungsformular ausfüllen. Diese Angaben müssen Sie bei Ihrer Ankunft in England vorlegen. Dies gilt sowohl für Besucher als auch für Einwohner des Vereinigten Königreichs.

Wenn Sie Einwohner oder Besucher sind und nach Schottland, Wales oder Irland reisen, müssen Sie sich an folgendes halten:

  • Ihre Reise und Kontaktdaten angeben
  • den Ort, an dem Sie sich aufhalten, in den ersten 14 Tagen Ihres Aufenthalts im Vereinigten Königreich nicht verlassen, ausser in sehr begrenzten Situationen (bekannt als „selbstisolierend“)

Je nachdem, wohin Sie reisen, gibt es unterschiedliche Regeln für die Selbstisolierung wie auch Strafen, wenn man sie nicht befolgt. Bitte folgen Sie den Anweisungen auf den folgenden Seiten (alle in englischer Sprache).

England
https://www.gov.uk/government/publications/coronavirus-covid-19-how-to-self-isolate-when-you-travel-to-the-uk/coronavirus-covid-19-how-to-self-isolate-when-you-travel-to-the-uk

Schottland
https://www.gov.scot/publications/coronavirus-covid-19-public-health-checks-at-borders/pages/self-isolation/

Wales
https://gov.wales/how-self-isolate-when-you-travel-wales-coronavirus-covid-19

Nordirland
https://www.nidirect.gov.uk/articles/coronavirus-covid-19-travel-advice

Holland / Niederlande

Touristen können in diesem Sommer in die Niederlande kommen, wenn die Situation in ihrem Land die gleiche ist wie in den Niederlanden. Touristen müssen sich an die niederländischen Coronavirus-Regeln halten. Weitere Informationen finden Sie in Englisch auf folgenden Webseite: https://www.government.nl/topics/coronavirus-covid-19

Irland

Wenn Sie aus einem anderen Land nach Irland einreisen, müssen Sie laut Gesetz ein Formular namens Covid-19 Passenger Locator Form ausfüllen. Ausserdem werden Sie gebeten, sich 14 Tage lang selbst zu isolieren. Details in Englisch finden Sie hier: https://www2.hse.ie/conditions/coronavirus/travel.html#arriving

Das Formular zum Ausfüllen, finden Sie hier: https://www2.hse.ie/file-library/coronavirus/covid-19-passenger-locator-form.pdf

Island

Mit der Fähre können Sie Island erreichen, da Dänemark den Transit für Schengen-Reisende erlaubt. Seit dem 15. Juni gelten folgende Einreisebeschränkungen für Island:

  • Passagiere füllen vor der Ankunft ein Vorregistrierungsformular (link zu https://visit.covid.is/) aus
  • Passagiere können sich bei der Ankunft auf COVID-19 testen lassen (bis 30. Juni kostenlos, ab 1. Juli kostet Test ISK 15 000) oder in Quarantäne bleiben
  • Passagiere und Besatzung tragen bei internationalen Flügen Gesichtsmasken
  • Ankommende Passagiere und Mitarbeiter an der Front tragen auf dem Flughafen Gesichtsmasken
  • Es muss auf Hygiene und grundlegende Infektionskontrolle geachtet werden, und die physische Distanzierung sollte
  • respektiert
  • Weitere Einzelheiten zu diesen Punkten und andere Informationen finden Sie hier

https://www.landlaeknir.is/servlet/file/store93/item41745/GA%20Passengerinfo%20updated%2014062020.pdf oder auf der offiziellen Seite von Island https://www.covid.is/english

Ab dem 19. August um Um 00:00 Uhr werden alle ankommenden Passagiere bei ihrer Ankunft in Island zweimal überprüft. Die erste Probenahme findet an der Grenze statt. Danach werden die ankommenden Passagiere für 5-6 Tage unter Quarantäne gestellt, bis ein Ergebnis der zweiten Probenahme erzielt wird. Die erste Probenahme erfolgt an der Grenze und die zweite 4-5 Tage später im Gesundheitszentrum. Siehe Anweisungen.

Italien

Seit dem 3. Juni dürfen Touristen aus dem EU/Schengen Raum wieder nach Italien einreisen. Autobahntankstellen sind in ganz Italien geöffnet. Abstandsregel ist bei einem Meter (ausser Südtirol bei zwei Meter). Maskenpflicht ist in allen geschlossenen öffentliche Räumen einzuhalten und seit dem 8. Oktober gilt Maskenpflicht überall. Auf Fähren wird eine Maske in allen öffentlichen Bereichen vorausgesetzt. Auch kann es beim Check In zu Fieberkontrollen kommen. Falls Fieber gemessen wird, kann eine Weiterreise nicht erlaubt werden.

Bitte prüfen Sie in Ihrer Region, welche Regeln gelten. In Apulien und Kalabrien müssen Sie sich auch anmelden. Hier finden Sie diese wie auch andere wichtige Hinweise. Wie zum Bespiel, wenn Personen aus verschiedenen Haushalten zusammen im Auto unterwegs sind.

Gemäss der offiziellen Seite der italienischen Regierung muss man dieses Formular ausfüllen, wenn man nach Italien einreist.

Sizilien: Alle Personen, die mit dem Flug oder mit der Fähre nach Sizilien fahren möchten und die nicht in der Region ansässig sind oder ihren Wohnsitz haben, müssen sich unter folgendem Link registrieren, zum alleinigen Zweck der Überwachung von Einträgen und Aufenthalten im gesamten regionalen Gebiet https://siciliasicura.costruiresalute.it/register

Sardinien: Bei Ankunft kann bei Touristen das Fieber gemessen werden. Zudem wird eine unterschriebene Selbstauskunft benötigt. Diese muss 2 Tage vor Abreise ausgefüllt werden. Sie finden diese hier. https://sus.regione.sardegna.it/sus/covid19/regimbarco/init. Es kann auch die App Sardegna Sicura heruntergeladen werden.

Wenige Tage nach Entscheidung der sardischen Regierung am 11.09.21, das ab dem 14.09.21 ein negativer Test vorgewiesen werden muss, hat ein Gericht nun diese Entscheidung wieder gekippt. Das zuständige Verwaltungsgericht in Cagliari entschied am Donnerstag einen Einspruch der italienischen Regierung stattzugeben. Die nächste Anhörung ist für den 7. Oktober geplant.

Das heisst, es ist zur Zeit möglich, bis sicherlich am 6. Oktober, wieder ohne Vorweisen eines Testes nach Sardinien einzureisen, wie uns auch die Reedereien bestätigt haben.

Elba: Es gibt keine Einschränkungen zu Ihrer Einreise. Weitere touristische Informationen in Englisch zur Toskana: https://covid19.toscanapromozione.it/new-sars-cov-2-coronavirus-guidelines/

Kroatien

Personen aus EU und Schengen Regionen dürfen seit 1. Juli wieder einreisen.

Hier weitere Informationen dazu: https://www.koronavirus.hr/latest-news/travelling-find-all-important-information-in-one-place/210

Um das Verfahren an den Grenzübergangsstellen zu verkürzen, wird empfohlen, Ihren Besuch durch Ausfüllen des Formulars auf der folgenden Website https://entercroatia.mup.hr/ anzukündigen.

Die Voranmeldung muss hier erfolgen (https://entercroatia.mup.hr/Edit)

Lettland

Seit dem 1. Juni dürfen Bürger der Schweiz, der EU/EFTA und von Grossbritannien (insgesamt 24 Länder) wieder frei einreisen. Eine Quarantänepflicht gibt es nicht mehr. Die Festlegung, welche Herkunftsstaaten einreisen dürfen, wird wöchentlich freitags veröffentlicht und ist abhängig von den Infektionszahlen im jeweiligen Herkunftsstaat.

Wichtige Hinweise bezüglich Sicherheitsmassnahemen in Lettland finden Sie hier https://www.mk.gov.lv/en/aktualitates/ministry-health-restrictions-must-also-be-observed-after-end-state-emergency

Die Liste mit den Infektionszahlen finden Sie hier: https://spkc.gov.lv/lv/tavai-veselibai/aktualitate-par-jauno-koronavi/valstu-saslimstibas-raditaji-a/

Litauen

Bürger aus EU-Staaten, Länder des Schengenraums, Grossbritanien und Nordirland dürfen nach Litauen einreisen. Dabei entfällt die Quarantäne-Pflicht für Einreisende aus Ländern mit einer Infektionsrate von bis zu 15 Fällen pro 100.000 Einwohner. Wer aus Ländern mit einer höheren Infektionsrate einreist, muss sich für zwei Wochen in häusliche Isolation begeben.

In englischer Sprache finden Sie auf dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten mehr Details: https://urm.lt/default/en/important-covid19

Malta

Per 1. Juli sollte die Einreise nach Malta für Schweizer wieder möglich sein. Details dazu finden Sie in Deutsch auf der deutschen Botschaftsseite von Malta:
https://valletta.diplo.de/mt-de/service/-/2316780

Marokko

Die von der Behörden veranlasste Stopp der internationalen Flug- und Fährverbindungen für Passagiere wird bis 10.07.2020 verlängert, noch gibt es keine Hinweise wie danach verfahren wird.

Montenegro

Seit 1. Juni ist die Einreise wieder möglich ohne Quarantäne-Pflicht für Schweizer Bürger möglich. Auch der öffentliche Nachverkehr und der Personenverkehr mit Privat-Auto zwischen Städten und Gemeinden sind nun wieder uneingeschränkt möglich. Seit Anfang Mai hatte es in Montenegro keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus mehr gegeben. Mitte Juni sind neue Fälle dazugekommen, welche dazu geführt haben, dass die Regierung Maskenpflicht in vielen Situationen vorschreibt.

Aufgrund aktueller Entwicklungen kann es auch kurzfristig zu situationsbedingten Änderungen der Massnahmen der montenegrinischen Behörden kommen, teilweise ohne Vorankündigung.

Besuchen Sie die Seite der Behörden (in englischer Sprache): http://www.gov.me/en/News/225830/National-Coordination-Body-Montenegro-opens-its-borders-on-Monday-many-measures-eased.html

Norwegen

Ab dem 15. Juli dürfen Reisende aus EU/EWR/Schengen, welche tiefe COVID-19 Ansteckungen aufweisen ohne Qurantäne nach Norwegen reisen. Alle 14 Tage wird die Liste aktualisiert.

Hier finden Sie die Liste in englischer Sprache
https://www.fhi.no/en/op/novel-coronavirus-facts-advice/facts-and-general-advice/travel-advice-COVID19/

Color Line setzt den grenzüberschreitenden Passagierverkehr auf der Strecke Kiel-Oslo-Kiel vom 28.08. bis 10.09.2020 vorübergehend aus.

Polen

Seit dem 13. Juni dürfen Bürger aus der Schweiz und der EU ohne Quarantänepflicht nach Polen einreisen. Informationen finden Sie auf der polnischen Regierungsseite in Englisch. https://www.gov.pl/web/coronavirus/travel

Russland

Einreiseverbot nach Russland für alle Ausländer von 18. März bis 1. Mai eingeführt. Das Einreiseverbot wurde am 29.4.2020 auf unbestimmte Zeit verlängert. Ausnahmen gelten für Personen mit Aufenthaltsgenehmigung in Russland sowie für Reisen mit bestimmten triftigen Gründen.

Auf dieser Medien Seite von Moscow Times finden Sie viele Informationen https://www.themoscowtimes.com/2020/06/19/coronavirus-in-russia-the-latest-news-june-19-a69117

Schweden

Einreise für Schweizer möglich. Wie die schwedische Regierung bekannt gab, können ab dem 13. Juni alle Reisenden, die keine Symptome von Covid-19 aufweisen, in Schweden frei reisen. Das gilt für in- und ausländische Reisende aus der EU sowie der Schweiz.

Offizielle Informationen der schwedischen Regierung finden Sie hier: https://www.krisinformation.se/en/hazards-and-risks/disasters-and-incidents/2020/official-information-on-the-new-coronavirus/visiting-sweden-during-the-covid-19-pandemic

Spanien

Seit dem 21. Juni gilt die «neue Normalität» in Spanien. Innerspannische Reisebeschränkungen sind aufgehoben und touristische Unterkünfte werden wieder geöffnet. Es gelten strikte Regeln der Hygiene und des physischen Abstands.

Maskenpflicht ist in allen Situation, in denen ein Mindestabstand von 1.5 Meter zu anderen Personen nicht garantiert ist und gilt ab 6 Jahren. Strafen bis EUR 100 können bei mit Beachten ausgeteilt werden.  Auf Fähren gilt eine Maskenpflicht. Es besteht keine Quarantäne Pflicht mehr nach der Einreise.

Gemäss der spanischen Botschaft müssen alle Passagiere, die auf dem Luft- oder Seeweg in Spanien ankommen, einer Gesundheitskontrolle unterziehen, die eine Temperaturmessung, eine Dokumentenkontrolle und eine visuelle Kontrolle des Zustands des Passagiers umfassen kann.

Personen die mit Corsica Sardinia Ferries nach Spanien reisen, müssen ein Gesundheitsfragebogen für jeden Passagier ausfüllen. Diesen finden Sie hier.

Personen, die nach Spanien mit dem Flugzeug reisen, müssen je ein Formular zur öffentlichen Gesundheit online unter www.spth.gob.es oder durch Herunterladen der kostenlosen Applikation SPAIN TRAVEL HEALTH-Sp TH ausfüllen. Dies mindestens 48 Stunden vor Einreise, da die Daten so aktuell wie möglich sein müssen. Sie erhalten einen QR-Code, den Sie bei Ihrer Ankunft in Spanien vorlegen müssen.

Bis zum 31. Juli können diejenigen Passagiere, die das Gesundheitsformular nicht online ausfüllen konnten, es bei ihrer Ankunft in Spanien auch in Papierform vorlegen.

Bei Anreise auf die Balearen mit Corsica Sardinia Ferries wird bei Ihrer Ankunft die Temperatur gemessen und gemäss königlichen Dekret 21/2020 vom 09. Juni 2020 über die dringenden Massnahmen zur Vorbeugung, Eindämmung und Koordinierung der Covid-19 Krise gelten bei Ihrer Ankunft auf den Balearen folgende Massnahmen :
– Kontrolle der Temperatur.
– Ein obligatorischer Gesundheitsfragebogen muss von jedem Passagiere älter als 6 Jahre ausgefüllt werden. Es ist zwingend erforderlich, das Formular vorab herunter zu laden und auszudrucken und es vollständig ausgefüllt dem Personal bei der Einschiffung auszuhändigen.
Falls diese Anordnung nicht respektiert wird, verweigern die Behörden die Einreise auf das Territorium und auch das Verlassen des Schiffes.
Für Passagiere mit einer Körpertemperatur über 37.5°Celsius im Moment der Kontrolle, wird eine ausführliche Untersuchung von der Covid Einheit vorgenommen(Temperaturkontrolle, Einschätzung des körperlichen Zustandes, vertiefendes Gespräch). Diese Anordnung von allgemeinem Interesse wird vom öffentlichen Gesundheitsdienst überwacht und von den Hafenbehörden umgesetzt.

Weitere Details finden Sie auf spanischen Botschaft Seite der Schweiz: http://www.exteriores.gob.es/Embajadas/BERNA/de/Pages/inicio.aspx
​Auch Interessantes zu lesen bei Travelnews über Spanien: https://www.travelnews.ch/destinationen/16252-schoene-ferien-in-spanien-sind-wieder-moeglich.html

Tunesien

Ab dem 27. Juni 2020 wird der Fährbetrieb nach Tunesien wieder aufgenommen mit der von der tunesischen Regierung auferlegten Beschränkungen. Nach den jüngsten Bestimmungen des Ministère de la Santé wurden drei Ländergruppen festgelegt:
GRÜN (Stand 29.06 z.B. Italien, Schweiz und Deutschland): Es gibt keine Reisebeschränkungen.
ORANGE (Stand 29.06 z.B. Frankreich und Spanien): negativer PCR-Test 72 Stunden vor Schiffsabfahrt erforderlich + 14 Tage Quarantäne zu Hause (Hotel bei Touristen). Möglichkeit, die Quarantäne nach 6 Tagen zu verlassen, wenn ein negativer PCR-Test vorgelegt wird
ROT (Stand 29.06 z.B. Belgien und Holland): Touristen sind nicht erlaubt (nur Tunesier, die in diesen Ländern leben), negativer PCR-Test erforderlich 72 Stunden vor Abfahrt des Schiffes + 7 Tage Quarantäne in einer speziellen Einrichtung zu Lasten des Passagiers + 7 Tage zusätzliche Quarantäne zu Hause.
Bitte überprüfen Sie hier die Liste der Länder. Diese Liste wird laufend angepasst.

Maskenpflicht ist für alle Geschäft, öffentliche Verkehrsmittel, Behörden und allen öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumen.