Skip to content. | Skip to navigation

Personal tools

Navigation

You are here: Home / Reiseinformationen / Camping an Bord

Camping an Bord

Im eigenen Camper oder Wohnwagen auf der Fähre übernachten.

Unter Camping an Board versteht man, dass man im eigenen Camper und Wohnwagen auf dem offenen Fahrzeugdeck übernachten kann. Somit fällt das Buchen einer Kabine weg. Die Infrastruktur des Schiffes kann normal mitbenutzt werden. Es ist jedoch aus sicherheitstechnischen Gründen nicht erlaubt, während der Überfahrt Gas zu benutzen.

Typisches Bild von "Camping an Bord" in Europa.

Wo ist Camping an Board möglich?

Wann ist Camping an Board möglich?

In der Regel ist Camping an Board nur von April bis Ende Oktober möglich. Diese Saison variiert jedoch je nach Reederei. Für Camping an Bord werden nur geprüfte und als solche zugelassene Campingfahrzeuge akzeptiert!

Gibt es viele Plätze für Camping an Board?

Camping an Board muss für die Sommermonate sehr früh im Voraus gebucht werden. Die Plätze für Camping an Board sind sehr limitiert und erfahrene Gäste buchen sehr früh, um einen der begehrten Plätze zu erhalten.

Wie reisen wir mit dem Camper, wenn es kein Camping an Board gibt?

Der Camper wird normal als Fahrzeug gebucht. Bei Nachtüberfahrten kann eine Kabine dazu gebucht werden. Während der Überfahrt darf der Camper nicht besucht werden, resp. nur nach Absprache mit der Schiffsbesatzung.

Camping an Bord der anderen Art. Zwischen Bellingham und Juneau, Alaska Marine Highway. Camping an Bord der anderen Art. Zwischen Bellingham und Juneau, Alaska Marine Highway.