Sicherheitsmassnahmen Stena Line

Im Terminal:

  • In den Terminals wurden die Reinigungs- und Desinfektionsfrequenz erhöht, insbesondere an Stellen, die häufig mit den Händen berührt werden, z.B. Türgriffe, Türöffner oder Telefone.
  • Kartenzahlung anstelle von Bargeld erhöht Ihre Sicherheit.
  • Die Verkaufsstellen sind mit Schutzscheiben ausgestattet.
  • Der Gastro-Service wurde angepasst, um maximale Hygiene zu gewährleisten.

 

Ein- und Ausschiffen:

  • Beim Einchecken werden Sie über Ihren Gesundheitszustand befragt. Passagieren, bei denen der Verdacht auf COVID-19 besteht, wird die Beförderung verweigert.
  • Die Einhaltung von ausreichend Abstand gewährleisten wir durch Markierungen auf den Fähren und in den Terminals. Über Lautsprecher werden zusätzliche Hinweise gegeben.

 

An Bord:

  • Mehr Platz an Bord! Alle Schiffe haben ihre Passagierkapazität entsprechend reduziert, um ausreichend Abstand zu ermöglichen. Es gibt viel Platz für eine komfortable und sichere Überfahrt.
  • Einzelkabinen stehen grundsätzlich zur Verfügung.
  • Schutzscheiben an Kommunikationspunkten, z.B. Guest Service, sorgen für erhöhte Sicherheit.
  • Bereiche wie Saunas, Kinderspielzimmer usw. sind geschlossen.
  • Die Besatzung ist geschult und mit geeigneter PSA (Persönliche Schutzausrüstung) ausgestattet, um Infektionen zu verhindern.
  • Im Restaurant und in den Bars wurde der Service wurde angepasst, um maximale Hygiene zu gewährleisten. Das Büfettarrangement wurde angepasst. Es werden aktuelle Tellergerichte und verpackte Speisen angeboten.
  • Kartenzahlung anstelle von Bargeld wird nach Möglichkeit bevorzugt.
  • 100% frische Luft. Die Belüftungssysteme werden mit Seeluft betrieben.